Mehr Nachhaltigkeit wagen

„Tanzt unsere Welt mit sich selbst schon im Fieber?“, so fragte die Gruppe Karat wenige Jahre nach der Gründung unserer Genossenschaft die Menschen. Und auch heute gilt: Klimawandel, ungelöste Energieprobleme, Unruhen in Europa – wir alle sind gefragt, Antworten zu finden.

Marzahner Tor kann und will zum Thema Nachhaltigkeit zumindest einen kleinen Beitrag leisten.

„Grünstrom“ statt Kernkraft
Bei Marzahner Tor fließt „Grünstrom“. Dieser wird – im Gegensatz zu konventionell erzeugtem Strom aus Kernkraft, Kohle und Erdöl – aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen. Bei der Stromerzeugung von erneuerbaren Energien entstehen keine klimaschädlichen CO2-Emissionen. Die dadurch erzielte jährliche CO2-Einsparung entspricht ca. 0,91 Tonnen COÇ je Wohnung. Die Energie wird hierbei aus skandinavischer Wasserkraft gewonnen und in das europäische Verbundnetz eingespeist (zertifiziert).

Zertifizierte Fernwärme für weniger CO2-Ausstoß 
Klar: Durch umfangreiche bauliche Maßnahmen hat Marzahner Tor in den vergangenen Jahren bereits massiv dazu beigetragen, die Verbrauchskosten in Sachen Heizung/Wärme sowie Strom zu senken. Gut für unsere Mieter – und die Umwelt. Marzahner Tor geht aber einen Schritt weiter: Durch die Versorgnung mit zertifizierter Fernwärme der „Vattenfall Europe Wärme AG“ haben wir allein 2012 gegenüber konventioneller Erzeugung 1.568 Tonnen CO2 eingespart. Nachweislich.

Die Zertifikate können Sie sich hier als PDF herunterladen. 
Zertifikat von Vattenfall 2012
Zertifikat von Vattenfall 2011

Das könnte Sie auch interessieren

Mieterzeitung

Unsere Mieterzeitung "Wohnfühler" erscheint viermal im Jahr. Hier finden Sie alle bereits erschienenen Ausgaben...

Ansprechpartner

Sie haben Fragen oder ein bestimmtes Anliegen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme.